Titelfoto Hobbits (Medium)

Slowakei: Banská Štiavnica hin und zurück

2,99 

2 Tage

Banská Štiavnica hin und zurück

Oder wo auch Hobbits wandern würden

Jeder unserer Mikrowanderführer enthält eine präzise Wegbeschreibung, Nützliches von A bis Z, GPS-Daten, ein Kartenausschnitt und jede Menge Geschichten, die wir längs des Weges finden.

Art.-Nr.: 005

Produktbeschreibung

Banská Štiavnica hin und zurück

Oder wo auch Hobbits wandern würden

Eine zweitägige Rundwanderung zu dem schönsten Städtchen der Slowakei, das schon seit den neunziger Jahren auf der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO steht: Banská Štiavnica. Aber die eigentliche Sehenswürdigkeit dieser Tour ist der Wanderweg rings des engen Tals von Hodruša-Hámre über weite Wiesen mit herrlichen Panoramen, einer versteckten heißen Quelle und einem wilden Naturreservat, das so manchen Herr der Ringe Fans an Mittelerde erinnern mag.

 

1. Tag Žarnovica – Banská Štiavnica

Žarnovica – Lukavica – Pod Priechodnou – Kerling – Červená studňa – Paradajs – Banská Štiavnica

Die Tour fängt an der Bushaltestelle Motel Sitno in Žarnovica an. Um es gleich vorweg zu nehmen, Žarnovica ist nicht gerade das was man ein Kleinod nennen kann. Vor einigen Jahren hat eine  Boulevardzeitung ihre Leser aufgerufen, das „letzte Loch“  in der Slowakei zu nennen. Žarnovica war ganz oben dabei. Ganz anders hingegen: Banská Štiavnica, Ziel und Übernachtungsort der heutigen Etappe.

Banská Štiavnica wurde schon 1993 als gesamte Stadt auf der UNESCO-Liste der Welterbeliste der UNESCO  aufgenommen. Zusammen mit Bardejov gilt sie vielen als eine der schönsten Kleinstädte in der Slowakei. Für mich ist Banská Štiavnica die schönste Stadt in der Slowakei, aber dazu später mehr.  Erst mal …