Talblick

Slowakei: Die Tatra Magistrale

3,99 

4 Tage

Die Tatra Magistrale

Auf dem Panoramaweg durch die Hohe Tatra

Jeder unserer Mikrowanderführer enthält eine präzise Wegbeschreibung, Nützliches von A bis Z, GPS-Daten, ein Kartenausschnitt und jede Menge Geschichten, die wir längs des Weges finden.

Art.-Nr.: 008

Produktbeschreibung

Die Tatra Magistrale

Auf dem Panoramaweg durch die Hohe Tatra

Von Jörn Kaufhold
In der Slowakei gibt es eine Vielzahl von wunderschönen Orten in den Bergen, aber selten in einer so einer Dichte wie auf der Tatra-Magistrale. Dazu kommen die angenehme Wegführung und die Möglichkeit jeden Abend gut essen und übernachten zu können. Auf der viertägigen Tour durchqueren Sie die komplette Tatra von West nach Ost. Jeder Tag der viertätigen Tour ist anders. Am ersten Tag wandern Sie durch die Nadelwälder, durch die Bären und Wölfe streifen, bis nach Podbanské.

Unterhalb des imposanten Gipfels Kriváň starten Sie den zweiten Tag, der Sie an den ersten malerischen Gebirgsseen vorbeiführt. Am dritten Tag
steigen Sie auf bis über die Baumgrenze, wo die ersten Murmeltiere vor Steinadlern warnen und der Wanderweg sich in einen Panoramaweg verwandelt. Auf den 2.038 Meter hohen Veľká Svišťovka schauen Sie in das verwunschene Tal des Grünen Bergsees. Danach überqueren Sie die Weiße
Tatra, bekannt und beliebt für das hohe Aufkommen an Gämsen.

1. Tag Wegpunkt Tokariny – Podbanské
22,6 Kilometer, 6 Std. 10 Min.
Anstieg: 805 Meter, Abstieg 660 Meter
Streckenverlauf: Tokariny – Žiarska dolina – Račkova dolina – Podbanské

Die Tatra Magistrale startet bei dem Wegpunkt Tokariny, oberhalb des Dorfes Jalovec. Allerdings müssen Sie von dort noch der gelben Markierung für rund eine Stunde nördlich folgen, um auf die Magistrale zu stoßen. Wir haben uns mit einem Taxi bringen lassen. Wenn Sie es am ersten Tag ruhig angehen und direkt mit dem Bus anreisen wollen, dann fahren Sie doch bis zur Haltestelle Žiar, Žiarska dolina, die direkt am Wanderweg liegt. Žiarska dolina befindet sich 1,5 Stunden und 5,5 Kilometer von dem Wegpunkt Tokariny entfernt.